Visum und Versicherung

Visum und Versicherung

Neuseeland gehört neben Australien, Kanada und den USA zu den beliebtesten Work and Travel-Zielen. Die einzigartige Natur und die unzähligen Möglichkeiten als Backpacker Geld zu verdienen machen Neuseeland so attraktiv. Wenn Du für längere Zeit bleiben möchtest, lohnt sich ein „Working Holiday Visum“.  Damit kannst du 12 Monate im Land zum arbeiten und reisen bleiben.

Working Holiday Visum Neuseeland

Zwischen Deutschland und Neuseeland besteht ein Abkommen über Working Holidays, somit könnt ihr als deutscher Staatsbürger ein „Working-Holiday-Permit“ oder auch „Working-Holiday-Visum“ beantragen.

Altersbeschränkungen

Bedingung für das Working-Holiday-Visum in Neuseeland ist, dass du bei der Beantragung mindestens 18 und nicht älter als 30 Jahre alt bist. Genauer gesagt: Man darf den 31. Geburtstag noch nicht überschritten haben. Für die Einreise in das Land hat man dann ein Jahr nach Beantragung des Visums Zeit, daher kann die Einreise auch nach dem 31. Geburtstag erfolgen.

Reisepass

Ein gültiger Reisepass ist natürlich Voraussetzung. Zum Zeitpunkt deiner Einreise nach Neuseeland muss dieser noch mindestens 15 Monate gültig sein.

Rückflugticket

Bei der Einreise nach Neuseeland (am Start-Flughafen) musst du ein Rückflugticket vorweisen können oder eine entsprechende Geldsumme, um später den Rückflug von Neuseeland aus kaufen zu können. In diesen Fällen kannst du z.B. einen Kontoauszug zeigen.

Das Working-Holiday-Visum / Permit für Neuseeland kann man ganz einfach online bei der Botschaft beantragen. Das Antragsformular der „Immigration New Zealand“ ist unter folgendem Link über die Website der Neuseeländischen Botschaft in Berlin abrufbar. Für die Bezahlung der Visa-Gebühr benötigt ihr eine Kreditkarte, andere Zahlungsmöglichkeiten werden leider nicht akzeptiert. Für die Beantragung benötigst du nur deinen Reisepass bzw. Passnummer, alle weiteren Dokumente benötigst du erst für die Einreise.

Gültigkeit des Visums / Permits
: Bei der Einreise erhältst du dein Working-Holiday-Permit. Die Neuseeländischen Behörden haben deine Visums Informationen in ihrem System hinterlegt, du benötigst also nichts weiter als deinen Reisepass. Das Visum ist ab dem Tag der Einreise 12 Monate gültig. Während dieser Zeit besteht die Möglichkeit, beliebig oft ein- und auszureisen. Dadurch verlängert sich die Gültigkeit des Visums aber leider nicht! Die Aufenthaltserlaubnis für Neuseeland erlischt nach Ablauf eines Jahres.

Beschränkung des Visa-Kontingents
: Das Kontingent ist für deutsche Staatsbürger nicht limitiert. Das Working-Holiday-Visum für Neuseeland kann man allerdings nur einmal in Anspruch nehmen und es gibt keine Möglichkeit zur Verlängerung (außer bei Änderung des Visums-Typ).

Auslandskrankenversicherung

Für deinen Aufenthalt in Neuseeland solltest du außerdem rechtzeitig eine Auslandsversicherung abschließen. Denn um auch außerhalb der EU krankenversichert zu sein benötigst du eine Langzeit-Krankenversicherung. Für jeden Work & Traveler ist sie für Neuseeland Pflicht, denn sie ist Bedingung des Visums. Außerdem ist sie natürlich im Falle einer Erkrankung sehr nützlich, denn schon kleine Behandlungen sind ziemlich teuer in Neuseeland.

Die gewöhnlichen Auslandskrankenversicherungen sind für Urlaube gedacht und gelten in der Regel nicht für einen Aufenthalte über 6 Wochen. Speziell für Backpacker und Work & Travel gibt es Krankenversicherungen, die auch die Arbeit vor Ort abdecken. 

Hier ein Vergleich der zwei günstigsten Anbieter für 2018/2019:

 

Hanse-Merkur Versicherung

STA Travel - Allianz

 

Unser Tipp: Schließ eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung ab. Schon ein Besuch beim Arzt kostet nur für die Untersuchung bis zu 150$NZD. Sobald du also einmal zum Arzt musst, bezahlst du mit Selbstbeteiligung wesentlich mehr als ohne. Und wenn du mehrmals zum Arzt musst, wird es natürlich noch viel teuerer.